Geomarketing:
Marktpotenziale erkennen, bewerten und ausschöpfen

Mit unseren Geomarketing-Lösungen unterstützen wir Sie bei der Planung und Bewertung von Standorten, Vertriebsgebieten, Produkten und Umsätzen. Verorten Sie Ihre Kunden im Raum, verdichten Sie Kundeninformationen und verknüpfen Sie unternehmenseigene Kennziffern mit differenzierten Markt- und Potenzialdaten.


Einsatzbereiche für Geomarketing

 

Geomarketing Definition
Geomarketing nutzt räumliche Informationen, um mit den richtigen Zielgruppen in Kontakt zu kommen. Es nutzt die Erkenntnis, dass Personen aufgrund der Tatsache, dass sie sich an einem bestimmten Ort aufhalten oder ein bestimmtes Lebensumfeld wählen, mit hoher Wahrscheinlichkeit bestimmte Interessen haben.

Im einfachsten Fall kann das der Verkauf von Eis, Sonnenmilch und Schwimmringen am Strand sein, denn aufgrund der räumlichen Lage ist hier eine hohe Nachfrage zu erwarten. Es kann aber auch eine gezielte Kundenzufriedenheitsbefragung per E-Mail sein, die sich speziell an Personen richtet, die in kinderreichen teuren Wohnlagen in Großstädten leben, in denen darüber hinaus großes Interesse an Wirtschaftspolitik besteht und eine bestimmte Zeitung besonders häufig gelesen wird.

Geomarketing hat ein breites Anwendungsspektrum:

Controlling, Markt- und Absatzplanung

Beispel für die Visualiserung im Geomarketing anhand der Zielgruppe "Skifahrer"

Visualiserungsbeispiel im Geomarketing anhand der Zielgruppe “Skifahrer”

  • Bestimmung von Marktpotenzialen mehr…
  • Zielgruppenspezifische Produktplanung
  • Gebietsplanung und Filialnetzoptimierung
  • Absatzplanung und Vertriebscontrolling mehr…

Standortplanung und -bewertung

  • Infrastruktur-, Wettbewerbs- und Zentralitätsanalysen
  • Einzugsbereichsplanung, Planung neuer Standorte mehr…
  • Analysen von Stärken und Schwächen einzelner Standorte
  • Potenzialbasierte Sortimentsplanung mehr…

Kundenbeziehungsmanagement und analytisches CRM

  • Kundenstruktur- und Kundenprofilanalysen
  • Integration von Daten und Marktkennzahlen in CRM-, Datawarehouse-
    und Business Intelligence Systeme

Bestimmung von Zielgruppen und Zielgebieten

  • Übertragung von Kundenmerkmalen mittels Typologien
  • Direktmarketing und Steuerung lokaler Werbeaktivitäten

Kundengewinnung

  • Bestimmung von Zielgruppen und Zielgebieten
  • Übertragung von Kundenmerkmalen mittels Typologien
  • Direktmarketing und Steuerung lokaler Werbeaktivitäten

Geomarketing-Lösungen: Warum funktioniert Geomarketing?

Auch in Zeiten zunehmender Individualisierung, in denen die verschiedensten Interessen akzeptiert sind und durch weltweite Vernetzung ausgelebt werden können, behält das Nachbarschaftsprinzip seine Gültigkeit: Innerhalb einer Straße oder eines Baublocks sind in der Regel die Lebenserhaltungskosten recht konstant, die Gebäude ähnlich, und Infrastruktur und Wohnumfeld homogen. Vergleichbare Wohnbedingungen ziehen Personen mit ähnlichen Lebensumständen, ähnlichen Interessen und ähnlichem Kaufverhalten an.

Die Kunst besteht nun darin, diese Wohnbedingungen feinräumig zu erkennen und mit Interessen und Kaufverhalten in Verbindung zu bringen. Denn solche Informationen sind nicht frei verfügbar, sondern müssen aus verschiedenen datenschutzkonformen Quellen zusammengestellt und sinnvoll verknüpft werden. So veröffentlichen z.B. Gemeinden auf Ebene ihrer Stadtteile Statistiken mit soziodemografischen Merkmalen. Hier ist der Datenschutz gewährleistet, denn die Informationen beziehen sich stets auf eine größere Anzahl von Haushalten, und sie beinhalten keine Namen oder Adressen. Sie beziehen sich jedoch auf einen klar definierten nicht zu großen Raum, so dass sie lokalisierbar bleiben. Andere Statistiken z.B. aus der Marktforschung besagen, wie Interessen mit soziodemografischen Merkmalen zusammenhängen.

Geomarketing-Lösungen: soziodemografische Informationen und Produktinteressen

Geomarketing verbindet verschiedene zuverlässige Datenbasen geschickt miteinander, um gute Prognosemodelle zu erstellen. Damit lässt sich zwar für eine Einzelperson nicht feststellen, woran sie Interesse hat. Aber für überschaubare Gruppen kann man eine Wahrscheinlichkeit ermitteln, mit der ihre Mitglieder diese Interessen haben. Das heißt, wenn ein Unternehmen nun interessierte Personen sucht, kann es für kleine Gebietseinheiten erkennen, wie wahrscheinlich es ist, hier solche Personen zu finden.

Geomarketing-Lösungen: Unternehmensinterne Daten nutzen und interpretieren

Die räumliche Zuordnung ermöglicht Unternehmen auch die datenschutzkonforme Verbindung von Informationen über Marktpotenziale mit ihren internen Kundendaten, mit zielgruppenspezifischen Präferenzen und mit dem Wissen, wie diese Zielgruppen erreicht werden können. Eigenen Kunden werden im Raum verortet, und verdichtete Kundeninformationen werden mit differenzierten Markt- und Potenzialdaten verknüpft. Räumliche Analysen und deren kartografische Darstellung über Geomarketing Software (GIS) machen den Markt transparent. Dadurch schätzen Unternehmen ihre eigenen Stärken und Schwächen objektiv ein, erkennen Chancen und entwickeln die besten Strategien für eine optimale Marktbearbeitung. Geomarketing unterstützt so die Planung und Bewertung von Standorten, Vertriebsgebieten, Produkten und Umsätzen.

Geomarketing-Lösungen: Neue Zielgruppen erschließen

Durch die Übertragung von Marktforschungsstudien und Panels in den Raum werden auch externe Zielgruppen erreichbar. Die flächendeckende differenzierte Ausweisung charakteristischer Zielgruppenkriterien erlaubt die Ansprache von Interessenten auf verschiedenen Wegen bis hin zu Onlinekampagnen.

Geomarketing-Software (GIS): Sehen hilft verstehen

Geomarketing-Software beinhaltet Kartengrundlagen und verschiedene Möglichkeiten, kartografische Zusammenhänge auszuwerten. So können Zielgruppen auf der Karte dargestellt werden, was oft schon erklärt, warum es in bestimmten Gebieten Absatzstärken oder –schwächen gibt. Aber auch komplexe Analysen wie die Definition von Einzugsgebieten nach Fahrtzeiten oder die Identifikation idealer Standorte sind mit Geomarketing-Software möglich.

Während einige Anbieter von Marktdaten bestimmte Geomarketing-Software präferieren, stellen andere ihre Informationen offen zur Verfügung, so dass sie in diejenige Geomarketing-Software eingebunden werden können, die der Fragestellung des Anwenders am besten entspricht. mehr…